gefundensehenhier und rundherumlauschen???gästeneues
   
 

Dazwischen das Meer

Wo bei Dir
Die Welle ist
Die Dich trägt
Weg von Dem
Zentimeter Land
Auf dem Du schwankend stehst-
weiß kein Hai.

Und
Wie Du einbeinig
So lange
Wanken kannst
Ein Bein in der Luft
Ohne zu gehn-
bewundert kein Schwein.

Wie Du boshaft
Die Wellen wegschlägst
Die Dich gutgemeint ziehn
Richtung Land
Wohin Deine Augen
Nicht sehn-
kümmert keinen;

Nur dazwischen das Meer.

 

<< zurück

 
 
  atempausen.de